Let’s Go Dark! – Arbeit mit Schatten und Seelenanteilen

Rufe deine losgelösten Seelenanteile zurück und komme in Kontakt mit deinem Schatten, weil du nur als starke Einheit deine wahre Bestimmung leben kannst.

Werde zur gestärkten Einheit

Nach schamanischen Traditionen werden, wenn wir uns zu sehr entgegengesetzt zu unserer Mission im Leben verhalten, dadurch überbelastete Seelenanteile abgespalten, und verlassen den Körper. Das gleiche kann auch passierten, wenn wir unverschuldet Traumata erleben, oder in anderer Weise verletzt oder gedemütigt werden. Ist der Mensch dann gestärkt genug, und bereit sich seiner Bestimmung zu stellen, so kann er die Seelenanteile zurückrufen.

Der Schatten hingegen ist der dunkle und unaussprechliche Teil unserer Persönlichkeit. Er ist Teil des wahren Ichs, und wird am einfachsten angenommen und integriert, wenn der Rest heil und ganz ist.

Let’s Go Dark! – Arbeit mit Schatten und Seelenanteilen

Rufe deine losgelösten Seelenanteile zurück und komme in Kontakt mit deinem Schatten, weil du nur als starke Einheit deine wahre Bestimmung leben kannst. In einer geführten mehrstufigen Meditation erfährst du, wie deine abgetrennten Seelenanteile zu dir zurückkommen, und in dieser neu geschaffenen Einheit begrüßt du den Kontakt mit deinem Schattendämon.

Wage jetzt den nächsten Schritt, und begegne deinem ganzen und wahren Ich. Mach mit!

Du lernst …

… wie es kam, dass Dämonen von der mahnenden Stimme der Bestimmung zum Handlanger des Bösen verkommen sind. Und du lernst, was es heißt, deinen inneren Dämon wieder als Wegweiser zu deinem wahren Ich zu begrüßen.
… wie von der katholischen Sicht der Sexualität über Sigmund Freuds Sicht der Sexualität mit Libido und Habitus hin zu Carl Gustav Jungs Schatten, also deiner wahrlich dunklen Seite, alles darauf hinausläuft, dich davon abzuhalten, je wirklich deine Seelenanteile und deinen Schatten zu integrieren. Und du wirst verstehen, warum du – aus dem Blickpunkt der modernen, weil so „aufgeschlossenen“ Gesellschaft – gar nicht bestimmt sein sollst, dein wahres Ich kennenzulernen.
… deine dunkle Seite kennen, und kannst entscheiden, ob du zu dieser Seite stehen wirst. Du kannst einen ersten Eindruck gewinnen, wie deine dunkle Seite beschaffen ist, was es dir bringt zu dieser Seite zu stehen. Und du kannst erahnen, was es dich kostet, wirklich zu dieser Seite zu stehen.
… was es braucht, um deine verlorenen Seelenanteile zurückzugewinnen. Dein wahres Ich bist du, wenn du im Vollbesitz aller deiner zuvor verlorenen und dann integrierten Seelenanteile bist. Und erst dann, auch im Kontakt mit deinem Schatten, werden diese Seelenanteile voll integrieren.
… wie es ist, wenn du deinen Schatten annimmst, und du darfst erahnen, wie es sein kann, wenn du deinen Schatten voll und ganz in dein Wesen integriert hast. Und damit deine spirituelle Evolution über die Grenzen von Carl Gustav Jung, Sigmund Freud und weit über die Grenzen der westlichen Gesellschaft hinaus bewegt hast.

Was ist für dich drin?

Viele von uns spüren das Bedürfnis, den nächsten Schritt in der Persönlichen Entwicklung und möglicherweise auch im Spirituellen Wachstum zu gehen. Unabhängig davon, welche Motivation es ist und in welche Richtung es dabei gehen soll, auf jeden Fall ist es erforderlich, näher zu sich selbst – dem eigenen wahren Selbst, der „Mission im Leben“ – zu kommen.

Dieses Ritual, das in Form einer mehrstufigen Meditation stattfinden wird, öffnet dir den Raum mit all den Aspekten deines Seins in Kontakt zu kommen, von denen du bisher weggeschaut hast: sei es, weil die westliche Erziehung uns so geprägt hat, oder weil wir bisher nie auf die Idee gekommen sind, dass da etwas sein könnte, wo wir mal hinschauen dürfen.

Also wage jetzt den nächsten Schritt um deinem ganzen und wahren Ich zu begegnen. Mach mit, und öffne den Raum, dafür, dich selbst vollumfassend anzunehmen.

Für wen ist das was?

Der Workshop richtet sich an alle, die erkannt haben, dass ihnen irgendwas – meist gar nicht klar benennbar – im Leben fehlt, sie zwar vielleicht erfolgreich, aber nicht „ganz“ sind. An alle, die sich schon Gedanken gemacht haben, was denn der eigene Sinn im Leben, die Mission im Leben ist. An alle, die sich selbst schon mal ein dieser Fragen gestellt haben: : Wer bin ich wirklich? Was will ich wirklich? Was ist meine Bestimmung?

Im Workshop schaffen wir in einer mehrstufigen Meditation die Umstände, dass die – laut schamanischem Erklärungsmodell – abgespaltenen Seelenanteile wieder Vertrauen in die irdische Existenz fassen, und damit zurückkehren und in das große Ganze des individuellen Menschen integrieren wollen.

Wage jetzt den nächsten Schritt, und begegne deinem ganzen und wahren Ich. Mach mit!

Über Christoph

Ich war schon recht weit unten im Leben. Den Kontakt zu mir selber habe ich verloren gehabt. Und ich habe fast gänzlich unbewusst gelebt; habe das getan, was *man* von mir erwartet hat. Und ich war sogar recht erfolgreich damit. Ich habe jedoch nicht getan, was mich wirklich antreibt.

Ich habe mir dann allerdings die Chance geschenkt, den Weg wieder zurück zu mir zu finden, und den Kontakt mit mir selbst, mit meinem wahren Ich, wieder herzustellen. Ich habe begonnen Eigenverantwortung zu leben und Selbstbestimmung zu leben.

Ich mag was ich tue, tue was ich mag, und bin recht schnell richtig gut in dem, was ich tue. Jetzt ist es an der Zeit, mein Wissen und mein Erfahrungen weiter zu geben, und andere dabei zu unterstützen sich persönlich zu entwickeln und spirituell zu wachsen. Persönliche Entwicklung ist für mich ganz zu werden und frei zu werden, Spirituelles Wachstum heißt für mich selbstbestimmt zu werden und eigenverantwortlich zu handeln. Das zu vermitteln und andere dabei zu unterstützen, das ist, wofür ich brenne.

AGB, Kosten und Tickets

  • Es gelten diese AGB: http://dicklberger.com/#!gtc
  • Der Workshop beginnt um 18:45 Uhr, und dauert bis längstens 22:30 Uhr. Die Teilnahme am Workshop kostet pro Person 45,-EUR.
  • Tickets sind ausschließlich auf Eventbrite erhältlich. Es gibt auf Grund der österreichischen Registrierkassenverordnung ausnahmslos keinen Ticketverkauf vor Ort.

Wage jetzt den nächsten Schritt, und begegne deinem ganzen und wahren Ich. Mach mit!

Hinweise zum Workshop

  • Wir werden während des Workshops liegen, sitzen, stehen und vielleicht auch tanzend herumhopsen. Bitte schaue darauf, dass du bequeme Kleidung an hast, um dich frei und richtig gut zu fühlen. Es geht darum die innere Schönheit zu vervollständigen, nicht darum der/die Schönste im Raum zu sein.
    So als Richtlinie: Wenn etwas im Kleidungsfachhandel mit den Attributen „Wellness“, „Wohlfühl“ oder „Jogging“ bezeichnet wird, dann ist es vielleicht schon bequem genug, obwohl es noch ziemlich neu ist.
  • Im Workshop behalten wir unsere eigenen privaten Erfahrungen für uns, wir teilen sie nicht mit der Gruppe. Du musst deine Erfahrungen nicht mit der Gruppe teilen, und du darfst sie auch nicht mit der Gruppe teilen. Dafür steht uns nicht genügend Zeit zur Verfügung, und einige sind dann vielleicht zu sehr mit sich beschäftigt, um das von anderen hören zu wollen. Es ist also weder Ignoranz noch Rücksichtslosigkeit, wenn ich dafür keinen Platz biete. Es ist Rücksicht auf die anderen und mein Verantwortungsgefühl als Leiter des Rituals für alle Teilnehmer.
    Sollten tatsächlich Themen in dir auftauchen, die du bearbeiten und lösen möchtest, und du dabei lieber Unterstützung hättest, so können wir reichlich Coachingerfahrung zur Verfügung stellen oder gegebenenfalls auch vermitteln.

Mitzubringen ist …

  • Yogamatte und Sitzkissen. Wir haben nichts vor Ort, können dir also echt nicht aushelfen. Nimm deine eigenen Sachen mit.
  • Wasserflasche. Es ist immer gut, ab und an einen Schluck Wasser zu sich zu nehmen. Bei Übungen ist es gut etwas Verschließbares zu haben, das im Falle einer spontanen und ungeplanten Schwerpunktsverlagerung den Inhalt sicher behält. Ergo: Verschließbare Wasserflasche mitnehmen, statt Becher oder Glas.
  • Eine leichte Decke. Für den Wohlfühl- und Komfortfaktor.

Vorgaben für den Workshop-Tag

  • Am Tag des Workshops ist die Konsumation folgender Lebensmittel zu unterlassen:
    • Knoblauch und Zwiebel. Die anderen wollen echt nicht wissen was du gegessen hast.
    • Kaffee, schwarzer/grüner/weißer Tee, Energy-Drinks, Aufputschmittel aller Art. Sieh den Workshop als eine Anleitung zur Selbsterfahrung, und du willst dich auf natürliche Art selbst erfahren, nicht in irgend einem aufgeputschen und damit modifizierten Zustand.
    • Alkohol und/oder jegliche bewusstseinsverändernden Substanzen (also auch Psychopharmaka aller Art). Wirklich. Echt. Ernst gemeint. Komm nicht, wenn du das Gebot in diesem Punkt missachtest.
    • Süßspeisen aller Art. Dieser Punkt ist „nur“ eine Empfehlung. Du wirst bessere Ergebnisse für deine Entwicklung und dein Wachstum erzielen und den Workshop noch mehr genießen, wenn du an diesem Tag auf einfache Kohlenhydrate verzichtest.
  • Komm am besten leicht hungrig zum Workshop. Vermeide unter allen Umständen frisch gesättigt zu erscheinen. Ernähre dich am Workshop-Tag sehr bewusst und gesund, und lass möglichst alles verarbeitete Essen (ich verwende hier bewusst nicht den Begriff „Nahrung“) weg.
  • Freiwillig: Verzichte für zumindest 48 Stunden auf sexuelle Höhepunkte. Es geht unter anderem um Lebensenergie. Und deine Energie ist anders, wenn du für mindestens 48 Stunden deine Energie nicht durch einen Orgasmus umgewandelt hast.
    Und lies diese Regel genau: „Verzichte auf sexuelle Höhepunkte“. Die Regel heißt NICHT: „Verzichte auf Sex“. Ganz im Gegenteil: Kultiviere deine Energie mit Sex, jedoch verzichte dabei vor dem Kurs auf Höhepunkte.

F.A.Q.

  • Für wen ist dieser Workshop nicht gedacht?
    Dieser Workshop ist nicht geeignet für Unwillige aller Art: Wer die ganze Thematik als esoterischen Hokuspokus ansieht. Wer nur mitgeht weil der Schatz es so möchte. Wer viel zu cool ist, um sich selbst zu begegnen. Wer schon alles gelöst hat was er/sie an sich zu lösen hat. Wer hingeht, weil er/sie notgeil ist, und keine Ahnung hat wie man/frau an der Bar wen aufreißt. Wer es eigentlich eh schon immer besser gewusst hat.
    Ihr alle sucht euch besser eine andere Zeit und zumindest einen anderen Ort um euch zu treffen. Wir anderen sind gerne unter uns. Sorry,und alles Liebe.

Wage jetzt den nächsten Schritt, und begegne deinem ganzen und wahren Ich. Mach mit!

Was andere darüber sagen…

Alexander (42):
Nach einem schweren Unfall war ich jahrelang nicht mehr belastbar, und habe fast alles vermieden das – in welche Richtung auch immer – hätte intensiv werden können. Und damit habe ich den Kontakt zu mir selber verloren und einfach nur mehr ein Schattendasein geführt.
Die Arbeit mit meinem Schatten und das Rückholen meiner verlorengegangenen Seelenanteile hat mir erlaubt, wieder zu mir selbst zu finden, und damit konnte ich in alter und neu gewonnener Kraft wieder mein eigenes Leben zu leben. Endlich stehe ich wieder zu mir und meinen Anliegen, und bin glücklich.

Nina (36):
Ich habe mich selbst jahrelang in einer vergifteten Beziehung voll Missbrauch auf vielen Ebenen gefangen gehalten. Als ich es endlich schaffte aus meinem eigenen Gefängnis auszubrechen war ich wie zerstört und traumatisiert. Nach vielen Versuchen mein Leben wieder in den Griff zu bekommen bin ich auch in die Arbeit mit Schatten und Seelenanteilen gestolpert.
Und ich habe dadurch wieder in meine Mitte gefunden, und bin im weiteren Lauf meiner Entwicklung zu einem vollständigeren Wesen geworden, als ich es je gewesen bin.

Erich (49):
Jahrzehntelang habe ich versucht Karriere zu machen und tragender Teil einer gut funktionierenden Familie zu sein. Dafür habe ich mich selbst völlig vernachlässigt, mich gar nicht um mich selbst gekümmert. Als mir dann mein Körper gezeigt hat – und der Arzt bestätigt hat, weil ich meinem Körper nicht geglaubt habe -, dass diese Art des Lebens Gefahr läuft, schnell zu Ende zu gehen, ist dieses alte Weltbild zusammengebrochen. Und ich war plötzlich mit den Fragen konfrontiert, wer ich denn wirklich bin und was ich wirklich will in diesem Leben.
Die in „Let’s Go Dark“ vermittelten Gedankenansätze und die dort gemachten tiefen Erfahrungen haben mich großartig dabei unterstützt diese Fragen für mich zu beantworten, und alles in mein Leben zu integrieren, was zuvor gefehlt hat. Jetzt geht es Karriere, Familie und mir mit allen meinen Aspekten so viel besser denn je zuvor.