Was ist NLP?

Neurolinguistische Programmierung

NLP steht für Neurolinguistische Programmierung. Was also ist das? Und warum sagen die einen, dass das alles Unsinn ist, während andere sagen, dass es nur um Manipulation geht?

Begriffsklärung

  • „Neuro“ steht für Neurologie, also das gesamte Nervenkostüm unseres Körpers, inklusive unserer CPU, dem Gehirn. Unsere Neurologie verarbeitet die Eindrücke der uns umgebenden Welt, und generiert daraus unsere inneren Zustände, und unser von außen sichtbares Verhalten.
  • „Linguistisch“ steht für die Verwendung von Sprache. Sprache gesehen als Satz an Symbolen, die die wahrgenommene Wirklichkeit für uns beschreiben können. Wir agieren ja nicht direkt auf der Wirklichkeit, sondern indirekt auf den Symbolen, die unsere Neurologie zu eben diesem Zweck geschaffen hat. Dieses System an Symbolen erlaubt uns, uns von der tierischen reinen Signalverarbeitung in abstraktere und vor allem taktische bzw. strategische Kommunikation zu erheben.
  • Und „Programmierung“ steht dafür, wie unsere Neurologie mit diesen linguistischen Symbolen umgeht, welche Strategien, Algorithmen, Formate und Muster ablaufen, wie wir die Symbole organisieren und strukturieren. Und natürlich steht Programmierung dafür, wie wir für uns selbst Upgrades einspielen können.

NLP ist also nichts anderes als der theoretische Background plus zusätzlich viele praktische Tools zur gelungenen Kommunikation mit sich selbst und mit anderen.

Typische Argumente gegen NLP

Es ist gefährlich, unmoralisch und manipulativ.
NLP ist Wissen darum, wie Menschen Informationen verarbeiten und speichern. NLP ist darüber hinaus eine Sammlung von Tools und Methoden, um mit den Eigenheiten der individuellen Informationsverarbeitung umgehen zu können, oder diese Eigenheiten verändern zu können. Auch ein Auto kann ich verwenden, um dringend benötigte Medikamente aus der Apotheke zu holen, oder ich kann damit nach einem Banküberfall flüchten. Ist ein Auto deswegen unmoralisch?
Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass NLP nicht funktioniert.
NLP arbeitet mit dem Unbewussten bzw. dem unbewussten Verstand. Wissenschaft ist purer bewusster Verstand. Die Wissenschaft anerkennt die Existenz unbewussten Verstandes, kann jedoch nicht definieren, was das genau ist. So wie die klassische Medizin Akupunktur anerkennt, ohne zu wissen warum sie Ergebnisse bringt. Oder die Existenz des Placebo-Effekts als erwiesen gilt, nur kann keiner etwas über „Selbstheilungskräfte“ und ihre Ursachen sagen. Wie beweise ich also, dass Äpfel existieren, wenn ich mir nur erlaube, Birnen zu verwenden?

Was ist also NLP?

NLP ist der Versuch zu verstehen, wie die über die einlangenden Signale der zur Verfügung stehenden Sinne von der Einheit Körper und Geist verarbeitet werden. Und mit „Verarbeitung“ ist nicht nur die unmittelbare Antwort in physischer und psychologischer Hinsicht gemeint, sondern auch jener Aspekt, wie aus der Summe der je erlebten Ereignisse kombiniert mit der individuellen Disposition all die Persönlichkeitsmerkmale installiert und vom Körper-Geist-System am Leben erhalten werden.

Kommend aus den Ansätzen des Verständnisses, das schon existiert, gibt es eine Vielzahl von Methoden und Werkzeugen, die in der Regel erlauben, identifizierte und unerwünschte Eigenschaften oder Verhaltensweisen zu verändern.

Zu viel Theorie? Geduld, hier im Blog wird im Laufe der Zeit mehr zu all diesen hier gelisteten Dingen erscheinen.

Schön, dass du bald wieder vorbei schaust…

Schlagwörter